Disfruta del turismo rural en Cantabria en la Posada rural el Remanso, cerca de Cabarceno y Santander

RESERVA ONLINE

BUSCAR

Laredo

 In der Ostküste von Kantabrien:

 

Sie ist, zusammen mit San Vicente, Castro Urdiales und Santander eine der Vier Küstenstädte, die untereinander einen Beistandspakt schlossen. Alfonso X sowie Cervantes in seinem Don Quijote besingen sie. Es war der königliche Einschiffhafen nach Europa und liegt zwischen der Ría Treto und der Bucht Santoñas. Durch diese Lage ist es nicht nur regional, sondern auch national ein beliebtes Reiseziel geworden.

Touring der Villa:

Die Stadt kann in drei Bezirke aufgeteilt werden: La Puebla Vieja (die Altstadt), el Arrabal (eine historische Neubauzone) und die Ausläufer bis nach El Puntal. Die ersten beiden wurden 1970 zum Kulturerbe erklärt. Sie bestehen aus dem mittelalterliche Stadtkern, teilweise mit erhaltener Stadtmauer und einem Gewirr von Gässchen in denen villen aus dem 16.bis 18.Jahrhundert versteckt sind, wie die der Familie Mar, der Grafen von Arcentales, del Condestable, der Hoz, Gutierrez Rada und vielen anderen. Über diesem Freilichtmuseum thront die Ausunción-Kirche, gebaut zwischen dem 13. und 18.Jahrhundert und die ein Altarbild mit einer Bethlehemsszene besitzt, die offensichtlich ein Meisterwerk der flämischen Schule ist.

{googleDir hide_direction_text=1 from="Riotuerto" to="43.411483,-3.412477"}   

Die zweite Zone ist die Neustadt (auch Ensanche [„Erweiterung] genannt), wo sich alle Regierungsgebäude und das Handelszentrum befinden. Die dritte Zone beginnt bei den zwischen dem Carlos V Platz und dem Puntal verlaufenden drei parallelen Alleen an den beiden zur Stadt gehörenden Stränden entlang.

Hier erheben sich zahlreiche Prachtbauten, einige Folgen des Baubooms der 60’iger Jahre, und das Krankenhaus. In den letzten Jahren sind hier mehrere Parks und Plätze entstanden, was das Interesse der Stadt an der Kunst darlegt. Am Ende der Landzunge, im Puntal befindet sich der Yachthafen, der seinerseits eine besondere Art von Touristen anzieht und dessen Mitglieder hochrangige Regatten veanstalten.

Strand und Natur:

Aber der eigentliche Reichtum Laredos liegt in seiner außergewöhnlichen Landschaft: einerseits der Strand Regatón, der sich am Innenufer der Ría von Treto entlangzieht, zum anderen das atemberaubende Zusammenspiel von Stränden und Dünen die den sogenannten "Salvé“ bilden, die deshalb mit der Blauen Flagge der Europäischen Gemeinschaft ausgezeichnet wurde. Unter seine Festen ist die Blumenschlacht, La Batalla Floral, die am letzten Freitag im August gefeiert wird, am bekanntesten. Sie besteht aus einem Umzug mit blumengeschmückten Wagen. Die Kochkunst ist auf Fischgerichte spezialsiert (Bonito, Sardinen, Hummer), aber auch der Käse braucht keinen Vergleich zu scheuen und für ihn wird jährlich einmal die "Risco“-Messe veanstaltet.

De antaño le viene a esta Villa marinera la relevancia de su puerto , el cual fue proclamado como "puerto real" para la unión con Europa. Ubicada entre la ría de Treto y la bahía de Santoña, es uno de los principales centros turísticos cuya importancia turística ha traspasado los limites de la costa cántabra para colocarse a la cabeza de la demanda turística del litoral español.

 De turismo por la Villa:

 Pueden diferenciarse  tres areas fundamentales: por un lado La "Puebla Vieja" y "el Arrabal", por el otro, la "zona del Ensanche", y finalmente la la prolongación de éste hasta el Puntal de Laredo. la Puebla Vieja y su Arrabal, cuya construcción se hizo con posterioridad, fue declarada conjunto histórico artístico en 1970. El centro de Laredo, con origen en la Edad Media, aún conserva restos de sus antiguas murallas.

 

Cabe mencionar que entre la Plaza de Carlos V y el Puntal nos encontramos con tres largas avenidas que discurren en paralelo, flanqueadas por las dos playas de la villa. En ellas se levantan un gran número de residencias, cafeterías, restaurantes, el hospital y varios parques y plazas en las que destaca su apuesta por el arte.

 Al final de esta zona se erige, en el Puntal, el Club Náutico, protagonista e impulsor del turismo de Laredo, gracias a su construcción laredo es sede de las más altas competiciones náuticas .

 Playa y Naturaleza:

Pero si por algo destaca la Villa es por su excepcional recurso natural: por un lado un lado, la playa del Regatón, cuyo desarrollo se encuentra en la cara interna de la ría de Treto; por el otro, el bello conjunto de playa y dunas que forma la denominada playa de la "Salvé", donde ondea la prestigiosa bandera azul que concede la Unión Europea, orgullo de los Laredanos.

 

 

 

                 {googleDir hide_direction_text=1 from="Riotuerto" to="43.411483,-3.412477"}